Peter Lenzin wurde 1973 in Altstätten (Schweiz) geboren. Er studierte Saxophon (Klassik und Jazz) am Landeskonservatorium in Feldkirch sowie an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Klaus Dickbauer (Mitglied des Vienna Art Orchestra), Christian Maurer und Oto Vrhovnik. Seinen Abschluss in Klassik und Jazz absolvierte er mit Auszeichnung. Es folgten Meisterkurse bei Iwan Roth und Eugene Rousseaux sowie ein Studienaufenthalt in New York. An der Musikschule St. Gallen, gibt Peter Lenzin seine Fähigkeiten als Lehrer weiter. Zudem spielt er als Studiomusiker und Freelancer in diversen Big Bands und Jazz Combos, als auch in eigenen Formationen unterschiedlichster Stilrichtungen (The Dusa Orchestra). Bis heute veröffentlichte er über 20 CDs mit seinen eigenen Bands oder als Sideman. Am Theater St. Gallen waren seine Künste bereits in den Produktionen „Anything Goes“ und „Gräfin Mariza“ zu hören und bis Sommer 2016 spielt er beim Erfolgsmusical „Flashdance“ mit. Seit 2014 widmet sich Lenzin vermehrt auch den Doubling Instrumenten Klarinette und Flöte. Peter Lenzin’s bisheriges musikalisches Schaffen wurde 2013 mit dem Anerkennungspreis der St.Gallischen Kulturstiftung ausgezeichnet.